Willkommen in der Dortu 65!

Die Dortu 65 …

war das erste besetzte Haus in der Potsdamer Innenstadt während der Zeit des Mauerfalls.

ist der Versuch, dem demografischen Wandel und der Verdrängung sozial Benachteiligter aus unserer SchickimickiInnenstadt entgegen zu wirken, indem wir unkonventionell günstigen Wohn-  (1 und 2 Raum Wohnungen) und Lebensraum zur Verfügung stellen.

versteht sich  als linksorientierter soziokultureller Anlauf- und Lebenspunkt und wirkt generations- und kulturübergreifend.

schafft Raum, sich auszuprobieren, zu wachsen, eigene Grenzen zu erkennen und zu überwinden,  Kraft und Dynamik einer Gemeinschaft zu erleben, sich selbst zu entdecken und zu entfalten, Toleranz und Demokratie zu üben, zu hinterfragen, Wärme und Freude über gemeinsam Erreichtes  teilen, zu lernen, zu streiten, zu träumen, zu leben, Ideen in Taten umzusetzen, neue Erkenntnisse zu gewinnen, zu spielen, sich zu treffen, zu tanzen, zu protestieren, sich für Rechte Schwächerer stark zu machen, sich zu schützen…

ist offen für die Nutzung anderer Initiativen und Vereine und sonstiger Interessierter, sofern sie durch ihre Äußerungen und Gedankengut nicht die Freiheit  und das Wohlgefühl Dritter gefährden.